Städtetreffen 11.11.2017

Wie jedes Jahr treffen sich die hochwohllöblichen Stadträte der ehrenwerten Hochburgen von Adelburg, Hohenwien, Neuenburg und Wien zu einem Städtetreffen. Diese Zusammenkunft wechselt jedes Jahr in einem anderen Teil der Hoheitsgebiete dieser 4 Städte.

Diese Jahr lud, Paulus der Smarte, Schultheiss von Muri-Wien, die Stadträte der vereinigten Fasnachtsgesellschaften von Muri ins Spital Muri ein. Nebst den üblichen Traktanden, wie die Definierung des Fasnachtsfahrplan’s, ist man jeweils auch gespannt auf die Bekanntgabe der Fasnachts-Motto’s.

Das diesjährige Städtetreffen fand unter der Leitung von Stadtrat Daniel Strub und Stadträtin Linda Meier (AZUBI FG Muri-Wien) im Spital Muri statt. Unter fachkundiger Führung wurden uns die Räumlichkeiten und die Prozesse des Spitals aufgezeigt. Einzelnen von uns war gar nicht bewusst, welche Anforderungen heute an ein Regional-Spital dieser Grösse gestellt werden. Letztlich bietet doch das Spital Muri rund 750 Mitarbeitenden einen Toparbeitsplatz.

Die speziell dekorierte Cafeteria, das fantastisch arangierte Essen, verlieh dem diesjährigen Städtetreffen eine ganz spezielle Ehrung. Speziellen Dank auch an Markus Weisshaupt, dem Leiter der Gastronomie und seinem Team, welches für uns kulinarisch keine Wünsche offen lies. Der Rundgang durch die Küche zeigte auf, wie in logistischer Perfektion die verschiedenen Essen zubereitet werden.

Uns Stadträten wurde bewusst, dass das Spital eine ganz spezielle und zu Muri gehörende Institution ist. Wir haben den Besuch sehr genossen, jedoch als Aufenthalter wollen wir da letztlich doch nicht verweilen. Herzlichen Dank an unser Ärzte-Team